Campus FES

Bereits im Dezember 2013 haben die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), das Fraunhofer Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB Erlangen) und die Siemens AG den Campus „Future Energy Systems“ gegründet, der nun die gemeinsame Plattform des Forschungsverbundes darstellt. Die Siemens AG als weltweit führendes Unternehmen der Elektronik und Elektrotechnik will in den nächsten Jahren einen zweistelligen Millionenbetrag in den Campus investieren. Ziel der Forschungskooperation ist die Entwicklung nachhaltiger, zuverlässiger und bezahlbarer Energiesysteme.  

Kooperationsvereinbarung zwischen FAU und Siemens

Im Rahmen des Kooperationsabkommens zwischen Siemens und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wird an gesellschaftlichen Herausforderungen von morgen gearbeitet. Gemeinsam werden umfassende Prozess- und Systeminnovationen entwickelt, die zum Erfolg der Energiewende beitragen sollen. Die zur Marktreife gebrachten Forschungsergebnisse werden entweder ins Siemens-Portfolio aufgenommen oder in Start-up-Firmen ausgegründet. Neben nicht-öffentlichen Forschungsthemen sind dabei auch öffentlich geförderte Projekte und Forschungsaktivitäten mit Leitkunden von Siemens geplant. Darüber hinaus sollen ausgearbeitete Positionspapiere zu den Themen Energieversorgung und Strommarkt als Empfehlungen für Politik und Gesellschaft fungieren. Um die regionale Wirtschaft sowie den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Deutschland zu fördern, sind im Rahmen der Campus-Aktivitäten zusätzlich umfangreiche Doktoranden- und Post-Doc-Programme vorgesehen.

Campus „Future Energy Systems“ als herausragender Forschungsverbund

Neben der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und dem Corporate Technology Research & Technology Center RTC von Siemens gehören die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm (ELSYS Institut für leistungselektronische Systeme), die Helmholtz-Gemeinschaft, das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE Bayern) und der Energie Campus Nürnberg (EnCN) zu den weiteren Partnern vom Campus FES. Als erste Forschungsthemen wurden die Verfahren der „grünen Synthese“ von chemischen Energieträgern auf Basis erneuerbarer Energien, die Plasma-Vergasung von Biomasse, Energiespeicher, Leistungselektronik und Stromrichtertechnik, sowie energieeffiziente Antriebe und Generatoren festgelegt.

Unsere Partner

  • Siemens
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Fraunhofer-Gesellschaft
  • Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Energie Campus Nürnberg
  • Helmholtz-Gemeinschaft
  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • ZAE Bayern