Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme

< 1 von >

 

Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme
Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
Prof. Dr.-Ing. Matthias Luther

Konrad-Zuse-Str. 3-5
91052 Erlangen

Cauerstraße 4
91058 Erlangen

Tel.: 09131/85-23446
Fax: 09131/85-23499
E-Mail: info@ees.uni-erlangen.de

Der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme (LEES) beschäftigt sich in Forschung und Lehre schwerpunkmäßig mit der Entwicklung und dem Betrieb innovativer elektrischer Energieversorgungsnetze der Zukunft sowie deren systemtechnischer Auslegung.

Mit seinen Forschungsarbeiten und dem breiten Lehrangebot möchte der LEES einen wissenschaftlichen Beitrag zur Weiterentwicklung nachhaltiger Energiesysteme der Zukunft leisten. Dabei setzt der Lehrstuhl auf eine praxisnahe interdisziplinäre Zusammenarbeit und Kooperationen im nationalen und internationalen Umfeld.

Unser Forschungskonzept konzentriert sich dabei auf die folgenden Schwerpunkte:

  • Auslegung und Integration von Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungen (HGÜ) und leistungselektronischen Stellgliedern (FACTS) in Hochspannungsdrehstromnetzen, HGÜ- Multi-Terminal-Systeme
  • Entwicklung und Gestaltung großräumiger Übertragungssysteme mit hohem regenerativem Erzeugungsanteil, Offshore Grid, Electricity Highways
  • Intelligente Energiesysteme: Zusammenspiel zwischen Übertragungs- und Verteilnetzen, dezentrale Energiesysteme, Erzeugungs- und Lastmanagement, Integration von Energiespeichern
  • Entwicklung der Energiemärkte im liberalisierten Umfeld
  • Netzsicherheitsanalyse: Koordinierte Systemführung im deregulierten Markt, Expertensysteme, adaptive Schutzsysteme, Echtzeitsimulation
  • Netzplanung: Neue systemorientierte Netzarchitekturen
  • Asset-Management: Beurteilung von Betriebsmitteln, Zustandsdiagnose und Einsatzstrategien, Instandhaltungsstrategien, neue Werkstofftechnologien und Komponenten
  • Hochspannungs- und Hochstromtechnik, Messtechnik, Synthetische Prüftechnik

Derzeit gibt es zwischen der Siemens AG und dem LEES verschiedene nachhaltige Kooperationen auf dem Gebiet der elektrischen Energieversorgung. Mit der Forschungsallianz des Campus „Future Energy Systems“ (FES) möchte der LEES die bisherige Zusammenarbeit weiter ausbauen und an der Spitzenforschung für zukünftige Energiesysteme maßgeblich mitwirken.

Ein erstes gemeinsames Campus-Projekt zur Simulation, Auslegung und Integration von dezentralen Batteriespeichersystemen wurde im Oktober 2014 initiiert. Weiterhin möchte der LEES in Zusammenarbeit mit dem Campus FES den Aufbau eines Energy Systems Lab weiterentwickeln. Hierzu ist angedacht, eine aus einer früheren Zusammenarbeit zwischen der Siemens AG und dem LEES entwickelte synthetische Prüfschaltung für leistungselektronische Komponenten von Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungen zeitnah zu projektieren und umzusetzen.


Zur Homepage des Lehrstuhls für Elektrische Energiesysteme